slide

Test: Alles steht Kopf 3D Blu Ray

von  |   |  1 Kommentar

Die „Alles steht Kopf 3D Blu Ray“ ist vor genau 10 Tagen in Deutschland erschienen und, wie allgemein die Presse schreibt, der beste Pixar Film seit Jahren. So richtig wurde mein Interesse geweckt, als im Februar die Advanced Imaging Society „Alles steht Kopf 3D“ bei den 19th Creative Arts Awards zum besten 3D Animationsfilm sowie zum besten Animations Stereografie Film des Jahres kürte. Gleich zwei Preise vergibt Hollywood für das 3D, das muss ja echt gut sein.

Die Story: Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame EKEL schützt den Teenager davor, sich zu vergiften – körperlich oder mental. Nur die unglückliche KUMMER weiß nicht so Recht, was ihre Aufgabe ist – nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht. Als Rileys Familie eines Tages vom Land in eine fremde große Stadt zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch die bislang schwerste Zeit ihres Lebens zu helfen. Aber als FREUDE und KUMMER durch ein Missgeschick tief im Gedächtnis des Mädchens verschwinden, liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen. Dummerweise haben FREUDE und KUMMER versehentlich wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch ihnen unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Produktion, die von den beiden Emotionen alles abverlangt – auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen…

Der Film startet mit dem Beginn von Rileys Leben und ihren Gefühlen im Kopf. Wie nicht anders zu erwarten ist die Tiefe des 3D Bildes gut bis sehr gut. Ein Wertungspunkt, den jeder Animationsfilm erfolgreich meistern sollte.  „Alles steht Kopf 3D“ ist keine Ausnahme, die Qualität wird über die gesamte Länge des Kinderspaßes gehalten. Toll rüber kommen die satten Farben und die Schärfe des 3D Bildes. Der Wechsel zwischen der Gedankenwelt von Riley und der Realiät sorgt immer wieder für schöne Bilder. Mir fällt im Nachhinein die Fahrt über die Golden Gate Bridge in San Francisco ein oder allgemein die Straßen  von San Francsico.

Alles-steht-Kopf-3D-Blu-Ray-Test-foto-1

Bei Animationsfilmen erwarte ich grundsätzlich Pop Outs / Pop Ups. Bei Filmen mit realen Personen kann man argumentieren, dass es bei der Stereoskopie nun mal in erste Linie um die Tiefe, die Räumlichkeit geht. Aber bei Produktionen, die komplett aus dem Computer kommen, sollte der 3D Bonus drin sein, die Daten für die 3D Modelle liegen ja eh vor. Im Gegensatz zu den Minions 3D Blu Ray zeichnet sich bei „Alles steht Kopf 3D“ ein Durchhänger ab. Ich habe absichtlich den Film beim ersten Mal über einen Videobeamer geschaut, um auch ja alle Dinge, die aus der Leinwand heraustreten, genau mitzubekommen. Bei den Minions hatte ich das Gegenteil getan und musste anschließend den 3D Blu Ray Review korrigieren. Das sollte mir dieses Mal nicht passieren. Leider konnte ich nicht viele Pop Outs finden! Wir reden hier wirklich über drei bis vier Pop Ups, die auf einem 3D Fernseher nicht unbedingt besser heraustreten als auf einer großen Leinwand. Auch auf dem Fernseher sieht man das große 3D Pop Up Highlight während des Finales, bei dem die Hauptfigur „Freude“ auf einer Leiter aus dem TV/Leinwand herausragt. Aber das war es auch fast schon. Zuvor treten in dem Film vielleicht 4 weitere Szenen auf, in denen dem Zuschauer etwas entgegen ragt, aber das auch eher schlecht als recht. Uff, Pixar, da habt ihr aber ein bisschen gepennt, man, man, man.

Diesen Minuspunkt kann der Film aber durch die liebevolle Geschichte wieder wettmachen. Auf die 3D Bewertung hat das leider keinen Einfluss, aber wenn man selbst als Erwachsener den Film genießen kann und ihn als eher lehrreich denn als plump oder billig erlebt, dann will das schon was heißen, schließlich ist die Zielgruppe ganz klar minderjährig. Vom 3D Standpunkt aus hat man bei den Minions aber mehr Spaß.

Alles-steht-Kopf-3D-Blu-Ray-Test-foto-2

Fazit: Eine schöne räumliche 3D Tiefe mit schönen Farben und einer fast noch schöneren Geschichte. Das BESTE 3D Animationserlebnis bietet der Film leider nicht. Wer Kinder hat oder selbst auf einen guten Animationsfilm aus ist, kann aber gerne zugreifen ohne sich über die 3D Leistung ärgern zu müssen.

 

Spielfilmlaufzeit: 95 Minuten

Erscheinungstermin: 11. Februar 2016

3D Bewertung und Infos
3D Kameras (in 3D gefilmt?)

3D Fehler (Ghosting, etc.)

3D Pop Ups (Schnee, Regen, etc.)

3D Pop Ups (deutliche Pop Ups)

3D Schrecksekunde

3D Räumliche Tiefe

3D Pop Ups

 

3D Fazit

– ja

– nein

– nein

– ja

– nein

– gut / sehr gut

– ausreichend

 

– gut

 

Videotest vom Kinomagazine SPÄTVORSTELLUNG:

Schlagwörter: ,

Teile diese Nachricht

Kommentar (1)

  • Volkmar Sander says:Mai 26, 2016 01:45 am

    Entgegen vieler anderer Meinungen, fand ich den Film nicht so gut und eher deprimierend ! Das 3D ist wie bei Disney üblich für die Kindlichen Augen zurückgeschraubt worden ! Schade. Außer eine Weihnachtsgeschichte, Bolt und Rapunzel sind die meisten Disney Filme vom 3D her eher sehr zurückhaltend ! Ich sehe sie mir trotzdem gerne an bis auf diesen Film hier !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.