slide

Planet der Affen: Revolution 3D Blu-Ray Test

von  |   |  0 Kommentare

Mit der „Planet der Affen: Revolution“ 3D Blu-Ray erscheint der erste PDA Film in hoffentlich schöner Stereoskopie. Neuen Hauch hatte man dem berühmten Franchise schon 2001 mit „Planet der Affen“ eingehaucht.

Die Story: Der vor zehn Jahren freigesetzte Virus hat den größten Teil der Menschheit ausgerottet und die wenigen Überlebenden hausen in städtischen Ruinen, die von ihrer einstigen Zivilisation übrig geblieben sind.
Während einer Expedition in den Wald trifft eine Gruppe um Malcolm (Jason Clarke) auf ein intelligentes Volk der Affen, das dort unter der Führung von Caesar (Andy Serkis) lebt. Malcolm und Ellie (Keri Russell) erkennen, dass diese wie auch die Menschen nur verteidigen wollen, was ihnen wichtig ist: ihre Heimat, ihre Familien und ihre Freiheit. Gemeinsam plädieren sie für gegenseitiges Verständnis und erwirken ein Friedensabkommen, welches jedoch von kurzer Dauer ist. Für Dreyfus (Gary Oldman) sind die Affen schuld am Virus und damit die erklärten Feinde. Er findet zahlreiche Anhänger, die vor Gewalt nicht zurückschrecken. Ein letzter Eklat scheint unausweichlich – es kommt zum Kampf, der die Vorherrschaft über die Erde endgültig entscheiden soll.

Für uns Wissende wie mich gibt es zu Beginn des Zelluloidstreifens einen Rückblick auf die Geschehnisse von „Planet der Affen: Preevolution“ an Hand kurzer Clips von TV-Nachrichten, die den Zusammenbruch der menschlichen Zivilisation, wie wir sie kennen, zeigen. Nach den Bildern der Zerstörung startet die Geschichte nicht bei Menschen, sondern bei den Affen in den Wäldern vor San Francisco. Das räumliche 3D Feeling schwankt zunächst zwischen befriedigend und gut aufgrund der dunklen Lichtverhältnisse in den Wäldern; an diesem Licht-Problem knabbern alle 3D Kameras.

Spätestens als der erste Kontakt zwischen Affen und Menschen stattfindet, hat sich das räumliche Gefühl auf ein gutes Niveau eingespielt und man genießt die Tatsache, das der Film ruhige Szenen hat und nicht nur aus Action besteht, wodurch es vielen Konkurrenzfilmen auch an Tiefe fehlt. Das ist für mich sowieso sehr bemerkenswert, ich schau sonst hauptsächlich Actionfilme/Comicverfilungen in 3D, bei denen sich die Macher an Action förmlich überbieten. In 3D sieht das gut aus, aber nach „Der große Gatsby“ und „Gravity“  ist „Planet der Affen: Revolution“ schon der dritte Film, der zwar viele ruhige Momente hat, aber dennoch in 3D mich überzeugt. Und wenn die Action dann los geht, sieht das nicht minder hübsch aus.

Planet_der_Affen_-_Revolution_3d-foto-8

Wohltuend ist der Umstand, dass es keine „nervigen“ schwarzen Balken oben und unten gibt, und man hat das Gefühl „mehr“ 3D zu bekommen, auch wenn das eher eine Illusion sein mag.

Keine Illusion scheint aber zu sein, das man auf Pop-Ups/Pop Outs so gut wie ganz (oder komplett, wobei ich mir in diesem Punkt nicht 100% sicher bin) verzichtet hat! Normalerweise würde ich den Film auf Grund dieser Tatsache in meinem Kopf unter „nett gemacht, aber in 3D nicht so dolle“ ablegen, doch der Einsatz der 3D Kameras hat sich ausgezahlt und ich merke, dass eine abschließende Bewertung mir nicht so leicht fallen wird.

Es gibt keine 3D-Fehler!

Planet_der_Affen_-_Revolution_3d-foto-2

Dass die Affen phantastisch animiert und designt wurden, brauche ich eigentlich nicht zu erwähnen und auch nicht, dass der Film – wohltuend und nicht nervig – Kritik an unserer Gesellschaft visuell darstellt. Auch der Zwist zwischen guten und bösen Menschen/Affen ist 20th Century Fox super gelungen. Ein gut gemachter Film.

Fazit: Aufgrund der guten Geschichte und ihrer Umsetzung, der konstant hohen Spannung und dem guten räumlichen Gefühl kann man die fehlenden Pop Ups verschmerzen. Sollte es einen weiteren Film zu Plant der Affen  geben, werde ich im Gegensatz zu diesem Mal, diesen mit Spannung erwarten.

Spielfilmlaufzeit: 126 Minuten

Erscheinungstermin: 5. Dezember 2014

3D Bewertung und Infos
3D Kameras (in 3D gefilmt?)

3D Fehler (Ghosting, etc.)

3D Pop Ups (Schnee, Regen, etc.)

3D Pop Ups (deutliche Pop Ups)

3D Schrecksekunde

3D Räumliche Tiefe

 

3D Fazit

– ja

-nein

– ja

– nein
– nein

– befriedigend / gut

 

– befriedigend / gut

Videotest vom Kinomagazine SPÄTVORSTELLUNG:

 

Schlagwörter:

Teile diese Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.