c’t Heise Bericht „Kein Murmeltiertag: 3D lebt (nicht mehr)“ verbreitet Märchen über 3D Filme

von  |   |  2 Kommentare
slide

Es ist schon hanebüchend wie Mainstreammedien über 3D Filme berichten. Das Computer Magazine c’t von Heise schießt diese Woche in „Kein Murmeltiertag: 3D lebt (nicht mehr)“ den Vogelab. Zuerst stellt man fest, dass es noch immer bei den eigenen Lesern zahlreiche interessierte 3D Fans und Anhänger gibt. Und zwar so zahlreich, dass es extra erwähnt wird. Das will was heißen und freut einen sehr.

Dann macht der Bericht eine Bestandsaufnahme des aktuellen 3D Fernsehmarktes. Gibt es überhaupt noch TVs mit 3D Feature? Der Artikel kommt zu dem Ergebnis, ja es gibt sie noch, aber eben nur noch von Panasonic, Loewe, TechniSat und Metz. Belegt wird dies auch mit einer sehr guten Tabelle.

Bis zu diesem Punkt kann man nichts an dem Artikel kritisieren.

Doch dann dieser Satz, der jeden 3D Fan zum Kopfschütteln bringt:

Wenn man sich anschaut, wo es überhaupt noch 3D-Inhalte gibt, hat sich die Frage nach möglichen 3D-TVs und -Projektoren fast von selbst erledigt. So findet man zwar etliche 3D-Blu-ray-Discs, die haben aber alle schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Also vielleicht besser streamen? Auch hier ist keine Rettung in Sicht …

Wer sich zum Beispiel auf Amazon.de umsieht, stellt sofort fest, dass jeden Monat neue 3D Blu Ray Discs in Deutschland und Europa auf den Markt kommen. Noch peinlicher wirkt der Artikel, wenn man feststellt, dass alle großen 3D Hollywood Blockbuster in den letzten bzw. kommenden Monaten auf 3DBR erschienen/erscheinen sind/werden.

Zum Beispiel wird ab dieser Woche die 3D Season mit „Blade Runner 2049“ eingeläutet und in den darauffolgenden Monaten können wir uns auf 3D Titel wie Thor: Tag der Entscheidung, Justice League und Star Wars: The Last Jedi freuen. Für guten Nachschub ist dieses Jahr definitiv gesorgt und für 2019 sind zahlreiche 3D Kinofilme angekündigt von denen sicher einige auch auf 3DBR veröffentlicht werden.

Natürlich wird nicht mehr jeder 3D Kinofilm auf 3D Blu Ray veröffentlicht und die Absatzzahlen gehen weiter zurück, aber auf absehbare Zeit wird sich die Instdustrie sicher nicht die extra hohen Gewinnmargen bei 3D Blu Rays entgehen lassen. 3D Fans sind nun mal bereit mehr Geld für ihr Hobby auszugeben.

In der Kommentarspalte von c’t haben sich bereits einige 3D Fans kritisch zu Wort gemeldet (Quelle).

Teile diese Nachricht

Kommentare (2)

  • Rafunzel says:Februar 16, 2018 03:16 pm

    Schön, das Du wieder was schreibst. Hast ja lange nichts mehr von Dir hören lassen.

    Was den Artikel angeht, Niveau-lose Industrie-hörige Meinungsmache mit gleich NULL seriöser Hintergrund-Recherche.
    Aufgefallen ist mir die Autorin schon in den vergangenen Jahren, durch generelles puschen von Streaming-Angebote und ständiges Totgerede klassischer Film-Medienträger. Jedes Jahr aufs Neue.
    Und das in einem Land wie Deutschland, wo die Filmverkäufe auf DVD und Blu-ray, mit sehr großen Abstand, immer noch den Hauptbestandteil der Umsätze regenerieren.

    Schade, das die c’t mittlerweile (nicht mal mehr) Bildzeitung-Niveau erreicht.

  • Balto says:Februar 16, 2018 05:30 pm

    „Nützlich ist, was auf dem Marktplatz taugt“ sagt der Dichter, – und hat leider recht. So tickt wohl der Mensch. Aber ein solches Feature von der Industrie abzulehnen das doch immerhin noch eine Menge Interessenten findet und dabei, – soviel ich weiss, nur Centstücke im Einbau kostet, das ist dumm ! Im übrigen ist doch auch 4k ein Ladenhüter und 8k wird es auch sein. Warum ? Weil die Leute es langsam leid sind ständig neue Geräte und Software zu kaufen, die angeblich NOCH viel besser ist, denn Geld sche…können wir nunmal alle nicht ! Wenn man aber schon 4k vermarkten will wegen des genialen Bildes, dann soll man es doch mit 3-D zusammen tun. Besser geht’s dann doch nicht, außer natürlich mit 8k… Mann, so langsam gehen die einem echt auf den Zeiger, geht doch eh nur ums Geld. Aber ich kann’s nunmal nicht drucken und werde ausschließlich weiterhin 3-D Geräte kaufen, oder meines reparieren lassen. Feierabend !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.