3D Kinomarkt Daten 2016 – Besucheranteil gestiegen – 90% sahen Doctor Strange in 3D

von  |   |  1 Kommentar
slide

Die 3D Kino Daten für 2016 sind da und die FFA hat Gutes zu berichten! 3D-Filme haben als Umsatzträger für den deutschen Kinomarkt im Jahr 2016 erneut an Bedeutung gewonnen. Weit mehr als ein Drittel der Kinogänger schauten 2016 einen 3D-Film (39%). Der Anteil konnte im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden (38%).

Sowohl bei den Besucherzahlen als auch im Umsatz erreichte der 3D-Film die höchsten Anteile im Vergleich zum Gesamtkinomarkt. Mit einem Box-Office von 296 Mio. Euro machten 3D-Vorstellungen 29 Prozent aller Ticketumsätze aus – und lagen nur 3 Prozent unter dem 3D-Box-Office des Ausnahmejahres 2015. Wer jetzt denkt, was an einem Minus so gut sein soll, sollte nicht vergessen, dass der komplette Kinomarkt im gleichen Zeitraum um 12% geschrumpft ist!

Unter den zehn erfolgreichsten 3D-Filmen haben neun von zehn Kinobesuchern (90,2%) den Actionfilm DOCTOR STRANGE in 3D gesehen, die Animationsfilme ZOOMANIA (41,8%) und PETS (44,4%) jedoch noch nicht einmal jeder Zweite.

Mit 2,8 Besuchen pro Kopf gingen die 30- bis 39-Jährigen am häufigsten in einen 3D-Film. Es handelt sich um die höchsten Pro-Kopf-Besuche für 3D-Filme nach Altersgruppen seit GfK- Aufzeichnung.

Die 3D-Neu­starts stiegen im letzten Jahr von 38 auf 44 Titel.

Alle Daten kann man kostenlos bei der Filmförderungsanstalt FFA downloaden.

 

Schlagwörter:

Teile diese Nachricht

Kommentar (1)

  • Balto says:Juli 8, 2017 02:42 am

    Dr. Strange ist einfach Hammer in 3-D !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.