3D Fehler in Batman V Superman Dawn of Justice 3D – Einige deutsche Kinos nahmen 3D Version aus ihren Programmen

von  |   |  1 Kommentar
slide

Über schlechte 3D Filme in den Kinos hört man leider immer wieder. Während in IMAX Kinos „Batman V Superman Dawn of Justice 3D“ ein Augen- und Soundschmauß ist, scheint die 3D Version in einigen anderen Kinos in Deutschland für Probleme zu gesorgt zu haben.

In der neusten Podcastfolge von „CineCast“ diskutieren Robert Hofmann und die CineCast Macher über den DC Comic Film und kommen dabei auf das 3D zu sprechen. „… bei uns ist der sogar in vielen Kinos, die 3D Vorstellung, rausgefolgen weil der sehr starkes Ghosting hatte und weil er halt sehr dunkel war … nach ein paar Tagen oder einer Woche spätestens die 3D Vorstellung komplett gekickt worden ist … aus mehreren Kinos aus der Gegend mitbekommen das die alle dieses Phänomen hatten …“.

Bestimmte Szenen wurde bei Batman VS Superman speziell auf die IMAX Kinos „zugeschnitten“.

Nachdem Hoffmann von der 3D Version im IMAX Kino Berlin schwärmt, bei der alles super funktioniert, kommen die CineCast Macher auf die 3D Probleme erneut zu sprechen. So vermuten Henrik und Jan-Michael, dass bei der Konvertierung der 3D Version für die normale Kinos (die nicht zu IMAX gehören) etwas schief gelaufen sein muss. Jedenfalls wäre dies eine plausible Erklärung warum ein paar Kinos Probleme mit dem 3D haben während z.B. die IMAX Kinos den vollen Genuss liefern können.

Mehr zu den Thema 3D Batman V Superman gibt es in der CineCast Folge „#48 Don’t Cinecast the Hof“ ab der 52 Minute (52:54).

 

 

Batman-V-Superman-Dawn-of-Justice-3D-trailer-2-foto-8

Schlagwörter: ,

Teile diese Nachricht

Kommentar (1)

  • Jonny says:Juni 23, 2016 09:44 am

    Ich war im IMAX und hatte hier auch massives Ghosting. Von daher wird der Grund wohl wo anders liegen. War jedenfalls sehr nervig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.