Lexikon für Anfänger

Was brauche ich für das 3D Erlebnis zu Hause? – Einen 3D-fähigen Fernseher und eine 3D Brille vom gleichen Hersteller

Woher bekomme ich 3D Filme und 3D Sendungen? – Es gibt in Deutschland vier Wege um 3D Inhalte zu schauen:

3D Blue Ray Player (ab ca. 70 Euro):

lexikon-wie-empfange-ich-3d-tv-blue

 

Sky 3D (Pay-TV Sender, kostenlos für alle Sky Abonnenten):

lexikon-wie-empfange-ich-3d-tv-sky3d

 

The 3D Channel (Pay-TV über Telekom Entertain Paket):

lexikon-wie-empfange-ich-3d-tv-telekom-entertain-3d-channel

 

YouTube 3D Clips (empfohlen: 3D Clip von YouTube runter auf den Computer laden, auf einen USB Stick kopieren und den USB Stick an den Fernseher anschließen):

lexikon-wie-empfange-ich-3d-tv-youtube

 

Tipps und Tricks:

– Man muss nicht in einem total abgedunkelten Raum zum 3Dfernsehen sitzen. Möchte man eine Lichtquelle/Lampe eingeschaltet haben, muss man darauf achten, dass die Lichtquelle IMMER hinter einem (im Rücken) steht.

– Durch die 3D Brillen verdunkelt sich der Raum in dem man sich befindet und natürlich auch automatisch das TV Bild. Befindet sich ein TV Gerät in seinem 3D Modus wird die Helligkeit des Bildes oftmals NICHT automatisch angepasst! Das TV Gerät ist genauso hell und dunkel wie im normalen Standardbetrieb bei 2D Filmen und TV-Sendungen. Hat man in den 3D Modus geschaltet und der Farb- und Helligkeitswert hat sich nicht verändert, sollte man per Fernbedienung in einen anderen, helleren Farbmodus wechseln. Das beste Beispiel für diese Fehler bietet der Happy Potter 6 Trailer und Film. Schaltet das TV-Gerät im 3D Modus NICHT in einen hellere Farbpalette, wird man sehr wenige Details des Videotrailers sehen können. Wechselt man anschließend den Farb- und Helligkeitsmodus werden deutlich mehr Details angezeigt.

 

TV- und Brillenfoto von Sony

 

 

Kommentare (2)

  • 3D Junkie says:Oktober 26, 2015 03:52 pm

    Tipp für 3D Fans:

    Wenn man sich mit der Stereoskopie intensiver beschäftigt und selbst ein wenig rumexperimentiert, kann man 3D genießen ohne das man dafür extra einen 3D-fähigen Fernseher, eine 3D Brille und einen geeigneten Player benötigt.

    Man benötigt lediglich:
    – Professionelle 3D Brille rot/cyan (sog. Anaglyphenbrille)
    – 3D Pappbrillen können auch verwendet werden, haben aber kleinere “Gläser” und auf Dauer sind diese “ungemütlich”
    – eine 3D Video Converter Software
    – Blu Ray Player oder DVD Player mit Anschlußmöglichkeiten für eine externe Festplatte oder ein Notebook mit HDMI – Anschluss etc. zum Anschließen an das TV-Gerät

    Vorteile:
    – kostengünstig
    – man kann Filme in 3D anschauen, die nie als 3D Version veröffentlicht wurden oder werden

    Nachteile:
    – je nach Film hat man Farbverfälschungen
    – blaßere Farben

    Ich habe beispielsweise den Film Starship Troopers in 3D mir angeschaut und bin restlos begeistert. Der Film hat nicht soviele Farben, so dass es hier kaum oder sogar keine Farbverfälschungen gibt. Ähnlich ist es bei Jurassic World.

    Das Anaglyphenverfahren ist umstritten, allerdings wenn man sich auf dieses einläßt, kann man damit genauso viel Freude haben, wie mit den kommerziellen Lösungen.

  • Balto says:Januar 15, 2017 10:30 am

    Danke für den Tip, 3D Junkie ! :)

    Leider stimmt – m.W. – aber der Hinweis auf sky nicht mehr. Soviel ich weiss haben die ihr 3-D abgeschaltet. :(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>